Sicherheitsdienst Kosten pro Monat

Sicherheitsdienst Kosten pro Monat

Welche Kosten für einen Sicherheitsdienst pro Monat aufgebracht werden müssen, ist eine gute und berechtigte Frage. Die Kosten für einen Sicherheitsdienst werden von vielen Aspekten bestimmt. Für welchen Zeitraum soll der Sicherheitsdienst gebucht werden? Geht man von Sicherheitsmitarbeitern im Objektschutz aus, gibt es dazu einen Leitfaden, den der BDSW erarbeitet hat. Bei der Preisfindung muss zudem Folgendes berücksichtigt werden: Bei kurzfristigen Auftragsanfragen kommt es darauf an, ob im Unternehmen Mitarbeiterressourcen zur Verfügung stehen, denn die Mitarbeiter warten nicht im firmeneigenen Büro/Zentrale, um in den Einsatz geschickt zu werden. 

Sicherheitspersonal hat einen festen Einsatz- bzw. Dienstplan. Wir sind entweder im Dienst, im Urlaub, haben Freizeit oder gehen anderweitigen Verpflichtungen nach. Zum besseren Verständnis für Sie möchte ich dies anhand von zwei Fallbeispielen darlegen:

Fallbeispiel 1: Ein spezialisiertes Speditionsunternehmen möchte uniformierte Security für eine Begleitung eines Konvois von Südbaden nach Kiel buchen. Der Auftraggeber ruft kurzfristig zwei Tage vorher an. Die Sicherheitsmitarbeiter, die den Konvoi begleiten sollen, sollen „körperlich“ belastbar sein. Dabei muss das Augenmerk des Sicherheitsdienstes bei der Auswahl des geeigneten Security-Personals liegen. Die ungeplante Fahrt von Südbaden nach Kiel kann möglicherweise Stress für den Mitarbeiter bedeuten. Verständlich ist natürlich, dass Sie einen 62-jährigen Sicherheitsmitarbeiter, der möglicherweise seinen Dienst ausschließlich im Werkschutz verrichtet, nicht mit einem solchen Auftrag belasten können.

Ferner wäre Folgendes zu klären:

  • Mit welcher Kapazität (PKW und Manpower) soll der Escort durchgeführt werden?

  • Wird dem Sicherheitsmitarbeiter eine Fahrmöglichkeit angeboten?

  • Wird dem Sicherheitsmitarbeiter eine Übernachtungsmöglichkeit am Zielstandort ermöglicht?

Verständlich ist, dass Sie mit dem vom BDSW vorgeschlagenen Tariflohn die Personalkosten in diesem Fall nicht decken können, da die Anfrage sehr kurzfristig erfolgte und das Stammpersonal bereits in anderen Objekten eingeteilt ist. Diese möglichen Begebenheiten spiegeln sich im Angebot des Sicherheitsdienstes wider. Dies hat zur Folge, dass Mitarbeiterreserven zu mobilisieren sind und entsprechend geeignete Mitarbeiter unvorhersehbar und ungeplant aus ihrer gewohnten Umgebung ohne Anlaufzeit geholt werden, damit sie den Kundenauftrag umsetzen können. Das bedeutet, dass Mitarbeiter, die ihre Freizeit oder ihren wohlverdienten Urlaub unterbrechen müssen, entsprechend vergütet werden. Das muss der Kunde bei der Vergütung unbedingt mit einkalkulieren.

Fallbeispiel 2: Ein Supermarkt möchte für zwei Tage einen Sicherheitsdienst buchen. Sie als Auftraggeber müssen damit rechnen, dass sich obiger Stundenverrechnungssatz anders errechnet, als der Mitarbeiter, der für den ganzen Monat oder einen längeren Zeitraum bei Ihnen beschäftigt würdeEine andere Alternative ergibt sich, wenn Sie bereits mit einem Sicherheitsunternehmen Ihres Vertrauens wie beispielsweise Tanta Security arbeiten, diesen sporadisch beauftragen und einen Pauschalbetrag vereinbaren.

Eine Gegenfrage sei an dieser Stelle erlaubt: Was ist Ihnen die Sicherheit Ihres Personals, Ihres Projektes, Ihres Firmenobjektes, Ihrer Wertgegenstände wert?

Similar Posts

Schreiben Sie einen Kommentar